Menu

Vermeiden Sie das Risiko eines Brandes

Einige Allgemeinkeller- und Speicherräume haben für unsere Mitarbeiter in den letzten Wochen unschöne Überraschungen bereitgehalten. Die Räume waren mit Unrat, Gerümpel und sonstigen Gegenständen zugestellt. Es fehlte uns manchmal die nötige Bewegungsfreiheit, berichten die Herren Grommes, Braun, Weinem und Faas mit einem sichtlich gedämpften Humor und fügen hinzu, dass die Entsorgung derartiger Flächen mit Zeit und Geld verbunden sei, die sinnvoller eingesetzt werden könnten.

Nina Benz berichtet hierzu: „Unsere Recherchen um die Verursacher der Verunreinigungen ausfindig zu machen, laufen vielfach ins Leere bzw. wir erhalten ein Achselzucken. Bei dem Abstellen derartiger unschöner Gegenstände handelt es sich jedoch nicht um ein Kavaliersdelikt. Die Bewohner übersehen dabei, dass die abgestellten Materialien auch eine akute Brandgefahr darstellen. Durch das vielfach leicht entzündbare Gerümpel und dergleichen kann sich ein Brand sehr schnell ausbreiten. Durch den Rauch und das Löschwasser können schlimmstenfalls auch Wohnungen für eine Zeit unbewohnbar werden.“

Unser Tipp hierzu: Entrümpeln Sie regelmäßig gemeinsam mit Ihren Nachbarn die Allgemeinflächen. Besser noch, lassen Sie es erst gar nicht so weit kommen. Die Kosten für die Abholung von Sperrmüll sind in der jährlichen Abfallgebühr enthalten; es entstehen somit keine zusätzlichen Kosten.

Die Anmeldung von Sperrmüll kann telefonisch oder online bei der A.R.T. Trier erfolgen.

« zurück
weiter »
Zur Übersicht

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Cookies für Marketing, Analyse oder Präferenzen sind nicht im Einsatz.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .