Menu

Im Sommer – frische Farbe in der Wohnung Tipps von unseren Fachleuten

Im Sommer denkt so mancher darüber nach, seiner Wohnung einen neuen frischen Farbanstrich zu geben. Doch allein beim Einkauf der Farbe und bei der Ausführung sind Fehler möglich. Vermeiden Sie diese. Unsere Mitarbeiter, die Herren Braun und Weinem, geben Ihnen hierzu nützliche Tipps.

Herr Braun, Herr Weinem, worauf ist beim Kauf der Farbe zu achten?

Beim Kauf der Farbe sollte keinesfalls an der Qualität gespart werden. Vielfach ist bei guten Farben das Deckvermögen so gut, dass nur ein Anstrich reicht. Wir empfehlen bei Wohnungen die Verwendung von Dispersionsfarben, zumal diese sehr scheuerfest und wasserbeständig sind. Erkennen lassen sich diese Farben an der DIN-Nr. 53778.

Welche Arbeitsmittel benötige ich zum Renovieren meiner Wohnung noch?

Neben der Farbe wird zunächst einmal Klebeband benötigt. Damit vermeiden Sie, dass Tür- und Fensterrahmen sowie Fußleisten versehentlich mit überstrichen werden. Die Anschaffung eines Abstreifgitters, Heizkörperpinsels, einer Malerrolle sowie eines Verlängerungsstiels ist ebenfalls notwendig. Nicht fehlen sollte auch eine Plastikfolie zum Abdecken der Möbel.

Noch ein Tipp zum Einkauf: Die Malerrolle ist das wichtigste Werkzeug beim Streichen. Die beste Qualität bietet Lammfell.

Herr Braun, Herr Weinem, und was nun?

Zunächst beginnen Sie an der Decke mit dem Streichen der Ecken und Kanten. Hierzu verwenden Sie den Heizkörperpinsel. Sobald dies geschehen ist, geht es mit dem Deckenanstrich weiter. Unsere Erfahrung zeigt, dass stets mit dem einfallenden Licht gestrichen werden sollte. Es darf auch nicht zu langsam gestrichen werden, da ansonsten Ansätze zu sehen sind. Achten Sie immer darauf, dass die Farbe an den Anschlussstellen noch nass ist. Ein weiterer Tipp hierzu: Gedanklich können Sie die Decke auch in kleine Quadrate aufteilen, die Sie dann mit Farbe streichen. Die Ecken und Kanten der Wandflächen streichen Sie ebenfalls zunächst mit dem Pinsel. Dabei sollten Sie darauf achten, dass mit der Rolle weg vom Fenster in den Raum gestrichen wird. Die verlängerte Malerrolle führen Sie bitte in senkrechten Bahnen über die Wand und stellen Sie sicher, dass noch genug Farbe an der Rolle ist und die Fläche gleichmäßig gestrichen ist. Dies gilt auch für den Deckenanstrich. Jede neu angelegte Farbbahn sollte mit einem Streifen die alte überdecken. Mit dieser Verfahrenstechnik werden ungestrichene Stellen vermieden. Zuletzt ein prüfender Blick, gegebenenfalls einige Stellen nachbessern und fertig.

Herr Braun, Herr Weinem, wir danken Ihnen für die wertvollen und interessanten Tipps.

Gern geschehen. Wir wünschen viel Spaß beim Renovieren und weiterhin ein angenehmes Mietverhältnis.

« zurück
weiter »
Zur Übersicht

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Cookies für Marketing, Analyse oder Präferenzen sind nicht im Einsatz.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .