Menu

Datenschutzgrundverordnung

DatenschutzDatenschutz - Schutz für den Endverbraucher

Viele Bewohner haben in den vergangenen Wochen sicherlich diverse Schreiben von Firmen erhalten, in denen darauf hingewiesen wird, dass am 25. 05. 2018 die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union in Kraft getreten ist. Uns interessiert, weshalb das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) nicht ausreicht, um den Datenschutz sicherzustellen. 

Die neue Datenschutzgrundverordnung nimmt die Nutzer von Daten weitaus stärker in die Pflicht. EU-Bürger sind somit datenschutzrechtlich in der Zukunft viel besser geschützt. Wir haben nachgefragt, wie die neuen Bestimmungen in unserer Genossenschaft umgesetzt werden. 

Auch in unserer Genossenschaft erhöht sich beim Umgang mit den Daten unserer Mitglieder und Kunden der Administrationsaufwand deutlich. Es sind Datenschutzvereinbarungen, Datenschutzhinweise und dergleichen zu verfassen und zu beachten. Doch damit nicht genug: Teilweise sind auch Änderungen der Prozessabläufe erforderlich. Eine andere Wahl haben wir leider nicht. 

Bei der Umsetzung der Bestimmungen werden wir von einem externen IT-Dienstleister unterstützt. Dieser übernimmt auch das Amt eines externen Datenschutzbeauftragten. Die Wahrnehmung dieser Aufgabe erfordert wiederum eine spezielle Weiterbildung, um in zeitlichen Abständen die Regelungen und Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung in unserer Genossenschaft zu überwachen. 

In der nächsten Ausgabe unserer Mieterzeitung werden wir über die Umstellungen in unserem Hause berichten. Wir sind gespannt.

« zurück
weiter »
Zur Übersicht

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Cookies für Marketing, Analyse oder Präferenzen sind nicht im Einsatz.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .