Menu

Prüfen auch Sie den Wasserdruck an Ihrer Gastherme

GasheizungGastherme in Betrieb

Die kalte Jahreszeit wirft ihre Schatten voraus. Damit Sie in ihrer Wohnung ein behagliches Wohnklima vorfinden, ist es besonders wichtig, dass die Gasetagenheizung voll funktionstüchtig ist. Wir sprechen mit dem Leiter unseres Regiebetriebes, Carsten Faas darüber, welche Aufgaben unsere Bewohner übernehmen können, damit die Heizung stets ihren Dienst erfüllt.

„Wichtig ist, dass das Manometer der Gastherme stets überwacht wird. Ist der Wasserdruck zu niedrig, ist eine ausreichende Heizleistung nicht mehr gewährleistet“, berichtet uns Carsten Faas.

„Doch damit nicht genug, auch beim Duschen, Waschen und dergleichen ist schnell festzustellen, dass die gewünschte Wassertemperatur nicht mehr erreicht wird. Deshalb sollte die Anzeige nicht unter 0,5 bar fallen“, erklärt er uns. „Auch bei Heizkörpern sollte regelmäßig überprüft werden, ob diese auch in allen Bereichen warm werden. Sollten am Heizkörper unterschiedliche Temperaturen gefühlt werden, bedeutet dies häufig, dass sich Luft im Heizkörper befindet. Um diesen zu entlüften, benötigen Sie einen Entlüftungsschlüssel. Doch Vorsicht! Insbesondere in der Heizperiode ist das Entlüften schwierig, da sehr heißes Wasser nachströmt und es zu Verbrennungen kommen kann.

Deshalb ist es ratsam, mich anzurufen, damit die Mitarbeiter des Regiebetriebes diese Arbeit ordnungsgemäß für Sie durchführen“, erklärt er.

Als Fazit können wir festhalten, dass das Manometer, wie beim Auto die Tankanzeige, stets im Blick zu behalten ist. 

Wir danken Carsten Faas für die wertvollen Tipps.

« zurück
weiter »
Zur Übersicht

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Cookies für Marketing, Analyse oder Präferenzen sind nicht im Einsatz.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .