Menu

Eine große Heldentat – folgenschwerer Hausbrand wurde frühzeitig verhindert

Die achtjährige Jodie Sander erinnert sich, dass sie sich in ihrem Kinderzimmer befand und das Buch „Bibi Blocksberg der Brieffreund“ las, als im Keller bereits ein Brand entstand. Nach einer Weile entschloss sich Jodie ihren Bruder zu besuchen, der sich bei der Oma auf derselben Etage aufhielt. Beim Betreten des Flures merkte Jodie sofort, dass etwas nicht stimmt.

Die Rauchwarnmelder im Treppenhaus piepsten ohne Unterbrechung. Sofort nahm Jodie den Brandgeruch und die damit verbundene Gefahr wahr. Ohne Unterbrechung schellte sie sofort bei Ihrer Oma, die zunächst nicht öffnete. Erst nach mehrfachem lautstarken Türklopfen öffneten ihr kleiner Bruder Connor und die Oma die Tür. Jodie berichtet uns, dass sie nur noch laut rief: „Oma, es brennt, ruf sofort die Feuerwehr!“ Jodies Oma erkannte sofort die Gefahr und wählte schnell die 112.

Anschließend wurden in Windeseile alle Bewohner im Haus von Jodie, ihrer Oma und Connor lautstark darüber informiert, dass es im Keller brennt und alle das Haus verlassen sollen. Dank diesem hervorragenden Verhalten war das Haus in wenigen Minuten evakuiert.

Fast zeitgleich trafen auch Feuerwehr, Polizei und Krankenwagen ein, so dass das Feuer im Keller sofort gelöscht werden konnte. Zum Glück wurde niemand verletzt. Letztendlich stellte sich heraus, dass ein Wäschetrockner in Brand geraten war. Die Bewohner waren den dreien natürlich dankbar für das vorbildliche Verhalten. Es ist nicht auszudenken, was hätte passieren können.

Jodie Sander und ihr Bruder Connor

Verständlich ist für uns, dass Jodie die ganze Nacht nicht schlafen konnte. „Der Einsatz ging mir immer wieder durch den Kopf“, erklärt sie uns. „Ich war am nächsten Tag total müde und noch völlig aufgeregt, deshalb konnte ich auch nicht zur Schule gehen“, berichtet sie uns weiter. Die Lehrerin hat Jodie am darauffolgenden Tag zu ihrem sehr mutigen Handeln gratuliert.

Wir bedanken uns bei Jodie, Connor und ihrer Oma. Alle drei haben mit ihrem Einsatz dazu beigetragen, dass der Schaden nur ein geringes Ausmaß angenommen hat.

Als kleines Dankeschön erhielten Jodie und Connor von uns einen Geschenkgutschein von der Bastelstube Leyendecker in Trier, damit sich beide ein schönes Geschenk aussuchen können. Die Freude war riesengroß.

« zurück
weiter »
Zur Übersicht

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Cookies für Marketing, Analyse oder Präferenzen sind nicht im Einsatz.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .