Menu

Wohnungsmodernisierungen – ein ständiger Prozess

ModernisierungWohnungsmodernisierung

Jedes Jahr werden in unserem Immobilienbestand eine Anzahl von Wohnungen gekündigt, in denen unsere Mieter bereits seit Jahrzehnten gewohnt haben. Die Wohnungen sind veraltet und entsprechen in ihren Grundrissen vereinzelt nicht mehr den heutigen Ansprüchen. Neben einer reibungslosen und kurzen Modernisierungsphase gehört zu unseren Zielen, unsere Bäder möglichst gro.zügig und modern auszugestalten. 

Hierbei werden wir von unseren langjährigen Partnern aus dem Handwerk unterstützt, die bereits seit 20 Jahren und länger mit uns zusammenarbeiten. Im Laufe der Jahre wurden die Arbeitsabläufe im Bereich der Modernisierungen mit unseren Geschäftspartnern stetig verbessert, so dass nunmehr die Wohnungen innerhalb einer sehr kurzen Zeitspanne wieder vermietungsfähig hergestellt werden können. 

„Nicht wegzudenken sind hierbei auch unsere Mitarbeiter aus dem Regiebetrieb, die flankierende Hilfe leisten. Egal ob kleine Reparaturarbeiten, Modernisierungen in den Gewerken Elektro und Maler, hier wird eine gute handwerkliche Arbeit geleistet“, berichtet der Vorstand. „Über die Verwandlung der Räume in attraktive und zeitgemäße Wohnungen bekommen wir im Zuge der Neuvermietungen von den Mietinteressenten stets viel Lob ausgesprochen“, weiß Nina Benz zu berichten. 

Dafür wird auch vieles bewegt. Die sanitären Einrichtungen werden komplett erneuert, die Beheizung erfolgt über Gasetagen-/Gaszentralheizungen und neue Heizkörper, neue, moderne Wand- und Bodenfliesen werden verlegt. Ebenso werden die kompletten Versorgungs- und Entsorgungsleitungen erneuert.

Modernisierung2Wohnungsmodernisierung in der Endphase

Vereinzelt kommt es vor, dass auch einmal ganze Wände entfernt oder verschoben werden müssen, um eine verbesserte Funktionalität, insbesondere in den Bädern, zu erreichen. Damit nichts Unvorhergesehenes passiert, prüft vorher ein Statiker die Gegebenheiten und erteilt uns schriftlich das Okay. 

Die Elektromodernisierung erfolgt, sofern zeitlich möglich, über den Regiebetrieb unserer Genossenschaft. Carsten Faas weiß zu berichten, dass für eine Wohnung durchschnittlich rund 200 Meter Stromkabel verlegt werden. Dies entspricht in etwa der Länge von zwei Fußballfeldern – eine nicht unbeachtliche Strecke. 

Damit sich die neuen Bewohner in den Wohnungen wohlfühlen, werden auch ansprechende, hochwertige Bodenbeläge verlegt. In den abgehängten Decken befinden sich darüber hinaus vielfach moderne Deckenstrahler. Ein weiteres Highlight ist bei einer generellen Erneuerung der Innentüren die Glastür im Wohnzimmer. „Es macht richtig Spaß, diese Wohnungen weiterzuvermieten“, berichtet Nina Benz.

« zurück
weiter »
Zur Übersicht

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Cookies für Marketing, Analyse oder Präferenzen sind nicht im Einsatz.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .