Menu

Katja Klauck – Ziel erreicht

Katia KlauckStolz auf den guten Abschluss:
Burkhard Eckloff, Katja Klauck,
Prof. Dr. Heribert Pauk, Christian Polifka

Endlich geschafft!

Für Katja Klauck stand bereits früh fest, dass sie ein Studium im Bereich der Immobilienwirtschaft absolvieren möchte. Nach dem Abitur 2013 hatte sich Katja Klauck sofort an der Hochschule Anhalt für den Bachelorstudiengang „Immobilienwirtschaft“ beworben. Die Zusage ließ nicht lange auf sich warten. Schnell wurden die Koffer gepackt und es ging ins 600 Kilometer entfernte Bernburg in Sachsen-Anhalt. Bernburg an der Saale ist ein kleines Städtchen mit rund 30.000 Einwohnern, in dem es sich sehr gut leben lässt. Doch viel Zeit blieb Katja Klauck zur Eingewöhnung nicht. Mit dem Studium ging es sofort los. Vorlesungen mussten besucht werden, Klausuren und Leistungsnachweise waren zu erbringen. Außerdem mussten viele Projektarbeiten verfasst werden.

Wir möchten von Katja Klauck die Inhalte des Studiums erfahren. Katja Klauck erklärt uns, dass das Studium in viele Module aufgeteilt ist. Zu absolvierende Module waren neben der reinen Betriebswirtschaftslehre die Bereiche Rechnungswesen, Finanzierung und Controlling, Steuerrecht, besondere Betriebswirtschaftslehre der Wohnungswirtschaft, Immobilienbewertung, Baurecht, Marketing und vieles mehr. Wer aus unserer Bewohnerschaft Interesse an einem solchen Studiengang hat, kann sich gerne an Katja Klauck wenden.

Im Februar 2016 waren alle schriftlichen Nachweise zum Bachelorstudium von ihr erbracht. Es begann eine spannende Zeit bei unserer Genossenschaft als Praktikantin, weiß sie zu berichten. „Ich durfte an vielen interessanten Projekten wie der Erstellung der Mieterzeitung, Präsentationen für die Aufsichtsratssitzungen, am Ausbau des Portolio- Managements und bei Arbeiten im Fremdverwaltungsbereich mitwirken. Einmal durfte ich sogar an einer Aufsichtsratssitzung teilnehmen. Ich fand den Ablauf der Sitzung sehr beeindruckend, zumal ich erkennen konnte, welche vielfältigen betriebswirtschaftlichen Themen innerhalb einer solchen Sitzung behandelt und welche Beschlüsse gefasst werden. Besonders habe ich mich gefreut, als mir im Oktober 2016 eine Festanstellung bei der Genossenschaft angeboten wurde. Ich habe sofort „Ja“ gesagt.

Am 21.11.2016 hat Katja Klauck im Hause der Genossenschaft ihre mündliche Prüfung in Gegenwart von Prof. Dr. Heribert Pauk und dem Zweitprüfer Burkhard Eckloff (Vorstand GeWoGe) mit der Note 1,7 abgelegt.

Im Anschluss an die Prüfung wurde Katja Klauck von den Herren Prof. Dr. Heribert Pauk, Burkhard Eckloff und dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Genossenschaft Christian Polifka herzlich gratuliert.

Auch wir gratulieren Katja Klauck recht herzlich zu dem guten Abschluss und wünschen ihr ein gutes und erfolgreiches Wirken bei unserer Genossenschaft.

« zurück
weiter »
Zur Übersicht

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Cookies für Marketing, Analyse oder Präferenzen sind nicht im Einsatz.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .