Menu

Der Zahn der Zeit nagt an den Balkonen des Objektes "Pacelliufer 13/14"

An den Balkonen unseres Gebäudes „Pacelliufer 13/14“ nagt der Zahn der Zeit. Nach dem Stand der damaligen Technik wurde alles richtig gemacht. Die Balkone wurden damals je Etage als auskragende Bodenplatte hergestellt, die aus bewehrtem Stahlbeton bestand. In unserem Objekt wurden die Balkone mit Stahlpfosten abgestützt.

Statt nunmehr die Balkone aufwendig und mit hohen Investitionskosten zu sanieren, bietet eine Erneuerung der Balkone die Chance, nicht nur die Kältebrücken auf ein absolut niedriges Maß zu reduzieren, sondern auch die Größe der Balkone an die zulässigen baurechtlichen Möglichkeiten anzupassen.

Eine Änderung der Balkone bzw. der Flächen ist leider nicht ohne weiteres möglich. Es sind Vorschriften, Richtlinien und Normen einzuhalten. Außerdem sind baubehördliche Genehmigungen erforderlich. Zwischenzeitlich haben wir diese Hürden genommen und die maximal möglichen Balkonflächen in unserer Planung berücksichtigt.

Ende Januar 2016 wird unsere Genossenschaft alle Bewohner des Gebäudes zu einer Mieterversammlung einladen und umfassend über das geplante Projekt und dessen Zeitspanne informieren. So viel können wir bereits jetzt verraten: Die Maßnahme soll noch vor den ersten warmen Sonnenstrahlen im Jahr 2016 abgeschlossen sein.

« zurück
weiter »
Zur Übersicht

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Cookies für Marketing, Analyse oder Präferenzen sind nicht im Einsatz.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .